"Wer einmal das Fliegen erlebt hat, der wird auf Erden stets mit zum Himmel gewannten Augen einhergehen. Denn dort wird er mit seinen Gedanken immer sein"

Leonardo da Vinci

Anforderungen

Jeder, der das nötige Gefühl, den erforderlichen Fleiss und die spontane Bereitschaft zur kameradschaftlicher Zusammenarbeit mitbringt, kann das Segelfliegen erlenen. Für die Ausbildung muss das Mindestalter von 14 Jahren beim ersten Alleinflug erfüllt sein. Ebenfalls ist, ab dem ersten Alleinflug, ein Medical (Gesundheits-Check) erforderlich.

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung erfolgt gemäss Ausbildungs-Sylabus und beginnt mit ein paar Angewöhnungsflügen mit unserem Schulungsdoppelsitzer ASK-21. Keine Angst, dein Fluglehrer auf dem hinteren Sitz wird die ersten Starts und Landungen ausführen und dir den Steuerknüppel von Flug zu Flug mehr übergeben. Nach ca. 30-40 Flügen startest du das erste mal ganz alleine, ohne Flugleher. Dein erster Alleinflug - Ein unbeschreibliches Gefühl! Nach der Umschulung auf unsere beiden Schulungseinsitzer LS4 kannst du dann, unter Aufsicht deines Fluglehrers, die ersten Thermikflüge angehen und durchaus auch einmal zu einem längeren Flug starten. Vor der Prüfung heisst es dann noch einmal: Landungen trainieren im Doppelsitzer, damit du auch an der Prüfung die 30x50m Aufsetzzone triffst.

Theoretische Ausbildung

Meist über den Winter findet die Theorieausbildung statt. Da lernst du zum Beispiel , warum ein Flugzeug fliegt, wie das Wetter funktioniert, wie unser Luftraum aufgebaut und reglementiert ist und vieles mehr. Die Theorieausbildung umfasst folgende Fächer: Luftfahrzeugkenntnis, Flugleistungen und Flugplanung, Menschliches Leistungsvermögen, Meteorologie, Navigation, Betriebsverfahren, Grundlagen des Flugs, Sprechfunk für Segelflieger. Die Theorieunterlagen sind auf der Segelflugverbands-Webseite verfügbar. Ebenfalls eine Fragensammlung zur Prüfungsvorbereitung. Wenn du Sattelfest bist meldet dich unser Cheffluglehrer zur Prüfung an. Pro Fach gibt es eine 20-30 minütige multiple-choice Prüfung. Keine Sorge, jedes Fach kann wiederholt werden, falls du weniger als 75% der Fragen richtig beantworten kannst.

Kosten

Die Kosten sind, entgegen der Meinung vieler, nicht wahnsinnig hoch. Die Ausbildung zum Segelflieger kannst du mit einem Budget von 4000.- bis 8000.-, verteilt auf 1-2 Jahre, abschliessen. Begabte Schüler kommen durchaus auch einmal mit der Hälfte aus. Nach der Ausbildung kannst du, je nach dem wie oft du fliegst, mit Kosten von 2000.- bis 3000.- pro Jahr für den Mitgliederbeitrag, die Miete des Flugzeugs und die Schleppstarts rechnen.

Die SGS bietet eine günstige Schulungspauschale an. Zum Preis von 1200.- kannst du die ersten 30 Flüge (etwa bis zum ersten Alleinflug) machen. Danach bezahlst du nur die Schleppstarts. Unsere Fluglehrer arbeiten alle ehrenamtlich.  

Nach der Ausbildung

Nach der Ausbildung ist vor der Ausbildung. Auch im Segelflug. Zuerst wirst du Stunden sammeln und deine ersten längeren Flüge in den Schwarzwald und die Schwäbische Alb geniessen. Danach stehen dir viele Möglichkeiten offen. Je nach dem wo deine Interessen liegen kannst du die Kunstflugausbildung in Angriff nehmen, die Alpeneinweisungskurse in Samedan besuchen oder an Lagern teilnehmen. Zum Erhalt deiner Lizenz sind 5h Flugzeit und 15 Landungen innerhalb der letzen 24 Monate erforderlich. Solltest du dies einmal nicht schaffen, weil du beruflich/schulisch zu fest eingespannt bist, verlierst du deine Lizenz aber nicht. Du musst die geforderten Stunden und Landungen lediglich unter Aufsicht unserer Fluglehrer nachholen.

Interessiert?

Dann melde dich bei unserem Cheffluglehrer für einen Schnupperflug an. Seine Adresse und Telefonnummer findest du hier. Wir freuen uns, dich bald auf dem Schmerlat begrüssen zu dürfen!